Mit Fricke auf Tour

Samtgmeindebürgermeisterkandidat lernt Bürger und Gemeinde kennen


Bürgernah und aufgeschlossen zeigt sich Nicolas Fricke, Samtgemeindebürgermeisterkandidat von Bündnis 90/Die Grünen und der SPD bei der ersten Radtour durch die Samtgemeinde Sottrum. Nicolas Fricke stellte sich den Bürgern in Hellwege, Ahausen und Hassendorf vor und lernte dabei gleichzeitig die ersten Gemeinden seiner angestrebten Arbeitsstätte kennen.
Start war am Sonntagmorgen in Hellwege, wo der ehemalige Gemeindebürgermeister Erhard Thies eine interessante Führung über den Mühlenhof anbot.

Nach einer Tour durch den Ort ging es in Begleitung von ca. 20 Radlern aus Sottrum und Hellwege weiter nach Ahausen. Gemeinsam mit einigen Mitgliedern des Heimatvereins, der Grünen und der SPD krempelte der Jurist Fricke die Ärmel hoch, schnippelte Gemüse für den frisch zubereiteten Eintopf und kam mit den Bürgern ins Gespräch. Dabei präsentierte er sich offen, interessiert und kommunikativ.

Letzte Station der Radtour war Hassendorf. Hier statteten Nicolas Fricke und seine Zweiradcrew unter anderem der Feuerwehr und der Freiflächenphotovoltaikanlage einen Besuch ab. Für Nicolas Fricke war diese erste Tour durch einige Orte der Samtgemeinde eine gute Gelegenheit, die Bürger und ihre Anliegen kennen zu lernen – und umgekehrt.

Weitere Touren durch die Samtgemeinde sind bereits geplant.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel