Neujahrsempfang 2023 mit Toni Hofreiter

Die Grünen im OV Sottrum laden am 12. Februar 2023 um 11 Uhr zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang ins Gasthaus Röhrs, Sottrum ein. Als Gastredner konnten sie dafür Dr. Anton Hofreiter, Bundestagsmitglied Bündnis 90/ die Grünen und Vorsitzender des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union gewinnen. Anton Hofreiter wird in seinem Vortrag Stellung beziehen zu den drängenden Fragen unserer Zeit. 

Der Angriffskrieg Russlands zeigt, wie schnell sich Dinge verändern können. Die Auswirkungen betreffen uns in vielen Bereichen: Energie, Mobilität, Landwirtschaft, Ernährung – und das alles vor dem Hintergrund der Klimakrise. 

Welche Veränderungen sind nötig, was ist das Beste für unsere Gesellschaft? 

Dr. Anton Hofreiter spricht Klartext. Der streitbare Politiker ist seit 2005 als Abgeordneter im Bundestag und hat sich eine Expertise in verschiedenen Themenfeldern erarbeitet. So setzte er sich als Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr- Bau- und Stadtentwicklung mit klimafreundlicher Verkehrspolitik auseinander. 

„Mobilität ist für mich eine wichtige Aufgabe der Daseinsvorsorge, die der Staat zu leisten hat“, betont Hofreiter. Er plädiert für eine Verkehrswende, möchte Mobilität neugestalten. Dazu gehören saubere Autos, eine verlässliche Bahn, attraktive Nahverkehrsangebote und sichere Radwege. „Dafür brauchen wir gezielte Investitionen in umweltfreundliche Verkehrssysteme. Ökologisch schädliche Subventionen müssen wir endlich abbauen“, beschreibt Hofreiter.

Zuletzt machte er sich für die schnelle Lieferung des Kampfpanzers Leopard an die Ukraine stark. Auch mit Themen wie Massentierhaltung setzte sich der promovierte Biologe kritisch in seinem Buch „Fleischfabrik Deutschland: Wie die Massentierhaltung unsere Lebensgrundlagen zerstört und was wir dagegen tun können“ auseinander. 

Nach der Bundestagswahl war Hofreiter zunächst auch als Bundeslandwirtschaftsminister im Gespräch. Er betont, dass wir eine zukunftssichere Landwirtschaft brauchen, was nur mit der Natur zusammen gehe und mit einem Verständnis von Natur, das sich an Kreisläufen orientiert. „Wir setzen uns für eine faire Bezahlung unserer Landwirte und ein nachhaltiges Ernährungssystem ein, es werde Zeit für eine Agrarwende bei uns und weltweit.“

Dazu ein Bericht der Kreiszeitung.de
Hofreiter in Sottrum:
Anstatt zur Talkshow an die Wieste

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen