Podiumsdiskussion Landwirtschaft 2030

Gibt es gemeinsame Ziele zwischen den Grünen und den protestierenden Bauern?
Ein unaufgeregter Annäherungsversuch verschiedener Interessen wird angestrebt, im Sinne einer intakten Natur und des Klimaschutzes.

Vortragende: Miriam Staudte, Sprecherin für Landwirtschaft und Atompolitik sowie stellv. Fraktionsvorsitzende der Grünen im Niedersächsischen Landtag. Von Seiten der Initiative „Landschaftverbindung“ sprechen Hennes Scheele und Dirk Koslowski. Moderation Lühr Klee, Grüne Sottrum.

Nach den Grußworten der Initiative „Land schafft Verbindungen“, der Bewegung von Landwirten aus Deutschland, anlässlich des Neujahrsempfangs der Grünen in Sottrum wollen beide Seiten ihren Dialog fortsetzen. Dazu laden sie zu einem Vortrag und Diskussion ein: 28. Februar um 19:00 Uhr im Gasthaus Röhrs in Sottrum, Große Bergstr. 18 ein.

Die Vortragenden werden Sichtweisen zur Frage darstellen: Wie kann sich Landwirtschaft kurzfristig entwickeln und wie könnte Landwirtschaft im Jahr 2030 aussehen?

Es werden Themen aus den Bereichen Klimaschutz & Umweltschutz (z.B. Düngemittelverordnung, Massentierhaltung), Stärkung regionaler Vermarktungsmöglichkeiten und Naturschutz (Schutz der Tier und Pflanzenwelt) erörtert. Geben die Nitratmessstellen tatsächlich korrekte Werte? Wer entscheidet über Lebensmittelpreise bei dem Discounter? Wie steht es mit der Qualität um Lebensmittelim-exporte? Auf Basis von Fakten und Erkenntnissen soll sich ein Bild der gegenwärtigen Situation gemacht werden.

Nach den Vorträgen können Fragen zu verschiedenen Bereichen gestellt werden. Weitere Fachleute stehen zur Verfügung. Ziel der Veranstaltung sollen auch weitere Arbeitstreffen ergeben, aus denen Forderungen an die Politik gestellt werden könnten. Interessierte aller Seiten können sich daran beteiligen. Der Eintritt ist frei.

URL:http://gruene-sottrum.de/ov-sottrum/